Gasvergleich

Ein Gasvergleich spart Geld ein

Ein regelmäßiger Gasvergleich kann Ihnen mehrere hundert Euro im Jahr einsparen.

Mit dem Gasvergleich von www.ieu.de finden Sie in Ihrer Region den perfekten Gasanbieter für Ihre inviduellen Bedürfnisse. Seit der Liberalisierung des Gasmarktes in den 2000ern müssen Sie nicht mehr im (häufig teuren) Tarif Ihres lokalen Grundversorgers bleiben, sondern können sich Ihren Tarif frei aussuchen und ganz einfach den Gasanbieter wechseln, wenn Sie denken, Sie bezahlen zu viel. Denn Gas ist mittlerweile eines der meistgenutzten Heizmittel der Deutschen. Doch die wenigstens, die es nutzen, wissen, wie viel Geld sie eigentlich sparen könnten, wenn sei einen regelmäßigen Gasanbieter Vergleich durchführen. Wir reden hier nicht von Peanuts, sondern von mehreren hundert Euro im Jahr, die Sie einsparen können. Alles, was Sie für einen Gasvergleich benötigen, ist unser Gasrechner und einige Angaben, welche Sie unserem kompakten Ratgeber entnehmen können. Das Beste dabei: Der ganze Vorgang kostet Sie keine 10 Minuten. Also ran an die Maus und jetzt durchführen!

1. Wozu brauche ich einen Gasvergleich?

Die Deutschen verwenden Gas heutzutage zwar hauptsächlich zum Heizen, aber es kommt auch in anderen Bereichen zum Einsatz. Denn auch Gasherde stehen immer höher im Kurs. Der Vorteil dabei: Das Vorheizen entfällt und die Hitze ist sofort verfügbar. Was die meisten Verbraucher missverstehen, ist, dass der Gaspreis keinesfalls starr ist. Je nach Wirtschaftlichkeit des Anbieters und der aktuellen Situation auf dem Gasmarkt, verändert sich der Gaspreis im Laufe des Jahres immer wieder mal.

Und genau hier können Sie sparen: Denn Ihr Anbieter, den Sie vor einem halben Jahr als günstigsten ausgemacht haben, muss nicht zwangsweise auch nach einem halben Jahr noch der billigste sein. Mit einem regelmäßigen Gasvergleich verschiedener Anbieter bietet sich Ihnen die Chance, pro Jahr einige hundert Euro zu sparen. Hierfür bietet Ihnen www.ieu.de die optimale Plattform: Wir stellen Ihnen in unserem Gasrechner ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse und Ihren Wohnort optimierte Ergebnisse und Anbieter zur Verfügung, aus denen Sie Ihren Favoriten wählen können.

2. Was brauche ich für einen Vergleich?

Um einen erfolgreichen Gasvergleich durchzuführen, benötigen Sie anfangs nicht mehr als 10 Minuten. Je häufiger Sie die Preise vergleichen, desto schneller geht Ihnen ein Gasvergleich natürlich auch von der Hand. Grundsätzlich müssen Sie nur drei Angaben machen, um erste Ergebnisse zu bekommen. Dabei hanbdelt es sich um:

  • Ihre Postleitzahl: Dieser Faktor schränkt die Menge an potenziellen Anbietern auf Ihre Umgebung ein.
  • Ihr Jahresverbrauch: Wie Sie Ihren durchschnittlichen Jahresverbrauch herausfinden, zeigt Ihnen unser entsprechender Ratgeber. Grundsätzlich reicht Ihnen ein Blick auf die Endabrechnung des Vorjahres, wo meist auf der ersten Seite Ihr individueller Gasverbrauch steht.
  • Ihre bevorzugte Zahlweise: Sie haben die Wahl zwischen einem monatlichen und einem jährlichen Abschlag.

Wir raten Ihnen aber, unseren detaillierten Filter nicht außer Acht zu lassen, mit welchem Sie genauere Ergebnisse erhalten. Eine Übersicht über alle Angaben, die Sie hier tätigen können, finden Sie kompakt in unserem Gaspreisvergleich. Dabei handelt es sich um Faktoren wie Laufzeit oder Heizleistung (Brennwert) oder um Zahlweisen und Preisgarantien.

Des weiteren können Sie auf unserer Website zwischen drei verschiedenen Gasvergleichen unterschieden:

  • Unser Gaspreisvergleich gibt Ihnen eine Übersicht über alle Angaben, die Sie bei einem detaillierten Gasvergleich benötigen.
  • Unser Ökogasvergleich beschäftigt sich mit der Thematik eines umweltfreundlicheren Gases und stellt die Frage, ob sich Ökogas lohnt oder nicht.
  • Unser Gewerbegasvergleich richtet sich an alle Firmen oder Einzelpersonen, die im Auftrag Ihrer Firma unterwegs sind. Für größere Gasmengen gibt es nämlich andere Messarten des Verbrauchs.

3. Gasvergleich durchgeführt – und jetzt?

Sollten Sie Ihren perfekten Gasanbieter gefunden haben, können Sie ganz unkompliziert den Gasanbieter wechseln. Von Anbieter zu Anbieter verschieden, können Sie entweder direkt online wechseln oder müssen ein Formular ausfüllen, welches Sie unterschrieben an den Gasanbieter schicken. Die Kündigung beim alten Versorger übernimmt im Regelfall der neue Anbieter, wobei es hier auch Ausnahmen gibt. Alle detaillierten Informationen, wie Sie den Gasanbieter wechseln, erfahren Sie in unserem entsprechenden Ratgeber. Für einen Wechsel brauchen Sie auf jeden Fall die Zähler- sowie Kundennummer sowie den aktuellen Gaszählerstand.

Achtung: Im Regelfall dauert der Wechsel des Gasanbieters mindestens sechs Wochen. Er wird außerdem grundsätzlich zum ersten des Monats durchgeführt. Verfallen Sie also nicht in Panik, sollte sich einen Monat nach Einschicken des Online-Formulars noch niemand bei Ihnen melden.

4. Fazit: Ein regelmäßiger Gasvergleich lohnt sich!

Gasvergleich : Gasanbieter wechseln

Nach dem Gasvergleich den Gasanbieter zu wechseln geht schnell und ist relativ unkompliziert.

Gerade im sehr dynamischen Energiemarkt, in dem sich die Preise ständig ändern, lohnt sich ein regelmäßiger Gasvergleich, damit Sie immer den billigsten Tarif haben. Denn seit die Gasversorger im direkten Wettbewerb zueinander stehen, versuchen sie auch, sich hinsichtlich der Preise zu unterbieten. Diesen Vorteil können Sie sich zu Nutze machen: Denn wer möchte nicht gerne mehrere hundert Euro in ein paar Minuten sparen?

Ein Problem, was dabei manchmal auftaucht, ist die Schufa. Denn die Gasanbieter holen sich dort Informationen über Ihre Bonität ein und sollte Ihre Schufa negativ sein, stellen die Versorger sich meistens quer. Wie Sie trotz negativer Schufa dennoch an einen billigen Gasanbieter kommen, erfahren Sie in unserem Schufa Ratgeber.

Ein weiteres probates Mittel, um Geld zu sparen, ist außerdem, den Gasverbrauch zu reduzieren. Wie Sie das schaffen und Ihren Gasverbrauch obendrein genau berechnen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

 

Gasvergleich am 1. Juni 2016 ist bewertet mit 4.9 of 5